Wymagane jest uaktualnienie wtyczki Flash Player.
Język polskiEnglish languageDeutsch spracheLangue françaiseУкраїнський
godzina
Wymagane jest uaktualnienie wtyczki Flash Player.

Die Gemeinde Przygodzice

 

Die Gemeinde Przygodzice liegt in Südgroßpolen, im Ostrower Kreis, ihre Fläche beträgt 163,39 km2. Durch die Gemeinde verlaufen Landesstraßen Nr. 11 und Nr. 25 sowie die Eisenbahnlinie, die Schlesien mit der Ostseeküste verbindet. 45% der gesamten Fläche nehmen Wälder, 4% Zuchtteiche ein. Die Gemeinde hat 11 601 Einwohner.

Der Hauptfluss der Gemeinde ist die Bartsch (polnisch Barycz) – ein rechter Zufluss zur Oder – der die Przygodzicer Teiche mit Wasser versorgt. Der Reichtum an Natur in der Gemeinde, die Vielfalt von Tiergattungen und Pflanzenarten führten dazu, dass es hier das Naturschutzgebiet „Wydymacz“, den Landschaftsschutzpark „Dolina Baryczy“ [Bartschtal], das Vogelrefugium europäischen Ranges, Gebiete der geschützten Landschaft und Naturdenkmäler gibt. Im Zentrum von Przygodzice, am Gemeindeamt, befindet sich das Nest von berühmten Przygodzicer Störchen, die man ganz nah im Internet sehen kann (www.bociany.ec.pl).

Die Spuren der Ansiedlung auf dem Gebiet der Gemeinde reichen bis in die Zeiten des Neolithikums zurück. Seit dem 16. Jahrhundert gehörten die meisten Orte zu den Gütern, die von dem Adelsgeschlecht Leszczyński gegründet, später von Jan J. Przebendowski übernommen wurden und von 1755 bis 1939 im Besitz der Radziwiłłs waren. In jedem Ort finden wir etwas Beachtliches, das mit der Geschichte der Region verbunden ist.

Eine besonders wichtige Rolle spielt in der Gemeinde die Touristik. Durch die Gemeinde verlaufen viele Wander-, Rad-, Reit- und Kanurouten. Der touristische Mittelpunkt liegt in Antonin – in dem populären Erholungsort („großpolnischen Kurort”), wo sich die Perle der neoklassizistischen Architektur „das Jagdschloss der Fürsten Radziwiłł” befindet. In der Vergangenheit hielt sich hier Fryderyk Chopin auf, heutzutage finden da Konzerte der Chopinmusik statt. Eine Attraktion ist auch das Freibad in dem Freizeit- und Erholungszentrum „Lido”, mit Ferienhäusern, Campingplatz und großem Strand. Bei Przygodzice, an der Landesstraße Nr. 11, gibt es den Gasthof „Górecznik”.

;"> - foto1.jpg
Antonin – Jagdschloss der Fürsten Radziwiłł

;"> - foto2.jpg
Antonin – Chopin-Denkmal

;"> - foto3.jpg
Przygodzicer Teiche

;"> - foto4.jpg
Naturschutzgebiet „Wydymacz”

;"> - foto5.jpg
Przygodzicer Störche

;"> - foto6.jpg
Antonin – Freibad

;"> - foto7.jpg
Przygodzice – Gemeindeamt

INTERmedi@

Gmina Przygodzice
pl. Powstańców Wlkp. 2, 63-421 Przygodzice
tel.: +48 62 592 77 22, fax:  +48 62 592 70 00, e-mail: ugp@przygodzice.pl, http://www.przygodzice.pl
NIP: 622-23-95-605, Regon: 250855191
Nr konta bankowego: ING BANK ŚLĄSKI S.A. Oddział w Przygodzicach  84 1050 1201 1000 0022 6097 4536

projekt i hosting: INTERmedi@  |  zarządzane przez: CMS - SPI


Poprawny HTML 4.01 Transitional Poprawny arkusz CSS Poprawne kodowanie UTF-8